Herzlich willkommen beim Landesverband der Lebenshilfe Mecklenburg-Vorpommern e.V.

Bundesweite unabhängige Beschwerdestelle

BUBL -
Es kann immer mal Streit und Ärger geben.
Viele Probleme können Sie selber lösen.
Aber nicht alle.
Denn manche Sachen können Angst machen.
Gerade dann ist es wichtig, etwas zu sagen.
Ein anderes Wort dafür ist: sich beschweren. 
Tel. 08000 118 018

www.bubl.de

Logo der Bundesweiten unabhängigen Beschwerdestelle der Lebenshilfe

Der Lebenshilfe-Rat

Der Lebenshilfe-Rat hat am 08.02.2020 die neue Geschäftsstelle in der Wismarschen Straße eingeweiht. Getagt wurde zu den Themen Gesundheitsversorgung,  Weiterbildungsprogramm 2020 sowie Neuigkeiten aus den Lebenshilfe vor Ort.

Kommende Lebenshilferat - Sitzungen:

04.09.2020

04.12.2020

Kunstkalender 2021

Auch in diesem Jahr gibt es wieder einen Lebenshilfe-Kalender, gestaltet von Künstlern und Künstlerinnen aus den Einrichtungen.

Einen ersten Einblick in die Bilderauswahl gibt es auf unserer Facebook-Seite.
ACHTUNG: Mit dem Klick auf diesen Link werden Daten an Facebook übertragen.

Wir sind umgezogen!
Seit dem 01.Februar finden Sie uns in unseren neuen Geschäftsräumen in der Wismarschen Straße 306, 19055 Schwerin.
(gegenüber des Helios Klinikums im Kinderzentrum)

Stellenangebote

Die Wismarer Werkstätten GmbH hält als gemeinnützige Einrichtung für Menschen mit Behinderung zahlreiche Leistungsangebote vor. 

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort


Freie Plätze in unseren Kursen und Seminaren

Familienseminar 20./21. November in Waren an der Müritz

Ein Wochenende zum Wohlfühlen für Familien mit behinderten Kindern. Lebensentwürfe - Ängste - Kraftquellen und Erfahrungsaustausch unter familientherapeutischer Begleitung - Geschwisterkinder willkommen! Infos und Anmeldung hier.

Fachkraft für Arbeits- und Berufsförderung 2021

Unser Grundkurs: "Geprüfte Fachkraft zur Arbeits- und Berufsförderung in Werkstätten für Menschen mit Behinderung (WfbM)" (540 Stunden) startet wieder ab Januar 2021. Er richtet sich an Gruppenleiter/innen in WfbM.
Anmeldungen sind noch bis zum 30. Oktober möglich. Weitere Infos finden Sie hier.

Weitere Angebote für Angehörige, Menschen mit Behinderung, Fachkräfte und Interessierte finden Sie in unserem Fortbildungskatalog (pdf-Download) oder online.


Forderungen des Lebenshilferats

1. Der Lebenshilfe – Rat möchte näher mit den Menschen vor Ort in Kontakt treten – Plan 2021 – Lebenshilferat regional: 4 regionale Sitzungen in MV – „Lebenshilfe – Rat vor ORT“ - mehr „Menschen/ Stimmen/ Meinungen“ einbinden.

2. „Der Lebenshilfe – Rat wird digital“ – Video – Konferenzen als neues Kommunikationsformat - schnellerer Austausch zu aktuellen Themen.

3. Der Lebenshilfe – Rat informiert und engagiert sich – Newsletter zu aktuellen Themen aus dem Selbstvertretungsgremium.


WfbM: Regelbetrieb unter Auflagen ab dem 13. Juli

Clemens Russell und Thilo Tautz im NDR Studio

Regelbetrieb unter Auflagen, ab dem 13. Juli gilt das für die Werkstätten für Behinderte Menschen in Mecklenburg-Vorpommern.

Die vergangenen Monate waren eine Herausforderung und wie es genau weitergeht,  erklärt Clemens Russell, Geschäftsführer des Landesverbands der Lebenshilfe  im NDR Nordmagazin ab Minute 3.

Übrigens: Auch das Thema Prämie für pflegende Angehörige haben wir angesprochen.

Bild: © NDR


Pressemitteilung vom 26. Juni

Drese: Rücksicht auf Menschen mit Behinderungen nehmen - Ausnahmen von der Mundschutz-Pflicht beachten

Nicht nur Kinder im Alter bis zu 6 Jahren sind von der Mundschutz-Pflicht ausgenommen, auch viele chronisch kranke Menschen und Menschen mit Behinderungen sind davon befreit. Ich appelliere an unsere Bürgerinnen und Bürger verständnisvoll und mit Rücksicht mit ihren Mitmenschen im Alltag umzugehen“, sagte Sozialministerin Stefanie Drese in einer gemeinsamen Erklärung mit der Lebenshilfe M-V.

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


Pressemitteilung vom 10. Juni

Wir wurden leider übersehen -  Prämie für pflegende Angehörige muss zu einer echten Prämie statt zu einer Verdienstausfalls-Anerkennung werden.

Am 26. Mai gab das Sozialministerium M-V bekannt, dass pflegende Angehörige als Anerkennungsleistung eine Prämie von 500 Euro erhalten können. Dies ist missverständlich und so nicht richtig. Diese Prämie erhält nur, wer einen Verdienstausfall geltend machen kann. Damit ist sie keine Anerkennungsprämie, sondern eine Anerkennung und Würdigung des Verdienstausfalls, was sicherlich begrüßenswert ist.

Gar nicht anerkannt, sondern komplett ignoriert werden dabei die Leistung und der Mehraufwand von Eltern, die bspw. eine Rente beziehen. ...

Lesen Sie hier die komplette Mitteilung.


Wie geht das mit der Maske? Hinweise in leichter Sprache

Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Corona in leichter Sprache

Boni für Pflegekräfte

Bonus ja - aber bitte für alle!
Sowohl in der Pflege als auch in der Behindertenhilfe brauchen wir motivierte Fachkräfte. Sie müssen in dieser schwierigen Zeit ihren verantwortungsvollen Job erledigen. Alle die hier jeden Tag herausragendes leisten, sollten gleich behandelt werden.

Hier geht es zum NDR Radio MV Bericht vom 14.05.

Der 5. Mai ist der Europäische Protesttag zur Gleichstellung der Menschen mit Behinderungen.

Die Lebenshilfe im NDR-Nordmagazin vom 06.04.

 

Corona-Virus |Informationen zu COVID-19

Das Corona-Virus (SARS-CoV-2) breitet sich in Deutschland aus. Viele Menschen haben dazu Fragen. Darum haben wir für Sie Informationen gesammelt.

Den aktuellen Stand zum Corona-Virus finden Sie auf der Seite des Robert-Koch-Instituts. Weitere Informationen bietet auch die Bundesvereinigung Lebenshilfe.

Dokumente zum Download:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Landesverband der Lebenshilfe in Mecklenburg -Vorpommern bemüht sich den Herausforderungen rund um die Corona Krise zu begegnen. Die Menschen, die Sie und wir betreuen und begleiten brauchen unsere besondere Zuwendung und Aufmerksamkeit. Das Corona Virus ist abstrakt, nicht sichtbar und besonders gefährlich für gesundheitlich vorbelastete Personen. Die Einschränkungen in unserem Alltag sind nicht leicht zu vermitteln. 


Wir bemühen uns nach Kräften, dass die Politik unsere Arbeit in der Eingliederungshilfe wahrnimmt und sichert. Wir bemühen uns, dass Ihre Arbeitsplätze sicher sind und wir unsere Angebote auch in schwierigen Zeiten aufrecht erhalten.

Keiner agiert allein. Alle Partner der Lebenshilfe im Land werden vernetzt, wir machen uns Mut und tauschen auch bundesweit Erfahrungen aus. Wir motivieren unsere Partner, ihre Bedarfe für Hilfe und Unterstützung mitzuteilen, damit wir es an die Politik weitergeben.


Auf unserer Website und auf Facebook aktualisieren wir wichtige Information.

Ihre Arbeit vor Ort in den Wohnstätten, Werkstätten, den ambulanten Diensten und den Verwaltungen, Ihre Motivation, Kreativität und Einsatzbereitschaft sind das Salz in der Suppe.

Für diesen Einsatz bedanken wir uns sehr herzlich.

Herzlichen Dank und (!) bleiben Sie gesund.

Ihre

Dr. Antje Bernier und Clemens Russell
Vorsitzende des Landesverbands der Lebenshilfe und Landesgeschäftsführer

Dr. Antje Bernier
Dr. Antje Bernier
 

Jede Spende hilft!

Jetzt spenden

 
 

Mitglied werden

Hier anmelden!

 
 

Leichte Sprache

Hier klicken!

 
 

Stiftung Blaue Brücke

Hier informieren!

© 2019 Landesverband der Lebenshilfe Mecklenburg-Vorpommern e.V. - 19055 Schwerin, Wismarsche Straße 306 - E-Mail: info@lebenshilfe-mv.de